您现在的位置: 主页 > 其他语种 > 德语 > 德语资料 > > 正文

当代大学德语教师手册下载

作者:admin    文章来源:盐田区外国语学校    更新时间:2017-11-21

《当代大学》 1-6答案

当代大学德语教师手册Vorkurs16以及答案

 

Vorkurs 1

 

Vorschlag zur Unterrichtsabfolge

 

1.        T1/1-3: Guten Tag!

1.1   Einführung

1.2   Hören und Lesen

1.3   Vorlesen

SatzakzentI; Phonetik5: Aussagesatz

1.4   Übungen

Ü3/1-3; Spiel

 

2.        T1/4-5: Guten Tag!

2.1     Einführung

2.2     Hören und Lesen

2.3     Vorlesen

2.4     Übungen

Tabelle ergänzen

Ü1, 2, 3/4, 4; Zusatzübung

 

3.        T2/1: Auf Deutsch, bitte!

3.1       Einführung

3.2       Hören und Lesen

3.3       Vorlesen

3.4       Übungen

Ü7/1Zusatzübung

 

4.        T2/2: Auf Deutsch, bitte!

4.1     Einführung

4.2     Hören und Lesen

4.3     Vorlesen

Phonetik 5Satzakzent I  Ü13/4

4.4     Übungen

Ü5, 6, 7/2, 8

 

5.        Phonetik当代大学德语

5.1     Vokale [a:][a][i:][i][u:][u][ae]

Phonetik 3: Lange und kurze Vokale I

Ü9 - 11

5.2     Konsonanten [ p ][ b ][ t ][ d ][ k ][ g ][ m ][ n ]

Ü2-9

5.3     Silben und Wortakzent I

Ü12

5.4     Satzakzent I

Ü13

 

 

1.        T1/1: Guten Tag!

 

1.1  Einführung

 

L begrüßt die S mit Guten Morgen! / Guten Tag! (ab 10 Uhr)

Mit einer entsprechenden Handbewegung fordert er die S auf, die Äußerung im Chor nachzusprechen. Danach wendet L sich einzelnen Studenten zu, begrüßt sie und lässt sie den Gruß jeweils wiederholen.

 

Tafelanschrieb

Guten Morgen!当代大学德语

Guten Tag!

L stellt sich vor, wobei er auf sich deutet, mit Ich heiße ...  und schreibt seinen Namen an die Tafel. Dann stellt er sich den S einzeln vor und fragt: Und Sie?. Anschließend lässt L die S eine Kettenübung machen.

 

Tafelanschrieb

Ich heiße ...

Ich heiße ... Und Sie?

 

Bemerkung

 

Sollten einige S nur ihren Namen nennen (Und Sie? – Wang Lan), brauchte L nicht auf der Äußerung des ganzen Satzes zu bestehen, da die einfache Namensnennung auch üblich ist.

 

L zeigt auf 4 Karten, darauf steht je ein Frauenname (in roter Farbe geschrieben). L spricht die Namen vor, und die S sprechen nach. L gibt an jede Studentin eine Karte. L fragt dann einzelne Studentinnen Ich heiße ... Und Sie?. Die Studentinnen antworten mit ihren deutschen Namen, die auf den Karten stehen.

 

Auf dieselbe Weise sind die Männernamen (in blauer Farbe geschrieben) und Familiennamen (in schwarzer Farbe geschrieben) zu präsentieren. Jede Gruppe sollte ein Exemplar der Familiennamenkarten bekommen, damit die S bei der Übung die Vornamen und Familiennamen frei verbinden können. Die S machen dann in der Gruppe eine Kettenübung.

 

Beispiel:

-            Ich heiße ... Und Sie?

-            Ich heiße Uta / Hans…

Ich heiße Gabi Kuhn / Rudi Mai.

 

Bemerkung

 

Hier sollte L erläutern: Der Wortakzent des Familiennamen ist hier der Satzakzent.

 

Tafelanschrieb

 

Uta

Rudi

Kuhn

Uta Kuhn

Anna

Hans

Mai

Rudi Mai

Anita

Udo

Kant

Anita Kant

Gabi

Dieter

Bamm

Udo Bamm

 

 

Kittmann

Hans Kittmann

 

Vorschlag:Benutzen Sie bitte für die Familiennamen eine andere Farbe!

 

Auf entsprechende Weise führt L nun die Redemittel Ich bin Dieter/Dieter Mai , Mein Name ist Anna/ Bamm ein. Wenn L einen Namen nicht oder nur undeutlich versteht, fragt er mit Wie bitte? mit entsprechender Gestik und Mimik - die geöffnete Hand hinters Ohr halten - nach.

 

Bemerkung

 

Die S antworten auf die Frage Wie Bitte? mit der einfachen Nennung ihres Namens. Die Äußerung des ganzen Satzes ist in dieser Situation nicht üblich. Korrekt ist also: Mein Name ist Hans. – Wie bitte? – Hans Kittmann.

 

Tafelanschrieb

Ich bin ... .Und Sie?

Mein Name ist ...

Wie bitte?

下载地址: